Skip Navigation LinksStartseite:Produkte:Baugruppen+Systeme:Farbniveauregelung















 

Farbniveauregelung

Bei der Farbniveauregelung handelt es sich um eine Farbzufuhrsteuerung für rotative Siebdruckmaschinen, welche automatisch das über ein Potentiometer einstellbare Farbniveau im Druckzylinder konstant hält.

Funktionsbeschreibung

In den Druckzylinder wird ein Pneumatikschlauch geführt, welcher in einem am Rakel befestigten Luftauslaß endet. Dieser Luftauslaß ist so angebracht, daß er beim Drucken in den am Rakel entstehenden Farbwulst reicht.

Durch dieses System wird nun Luft mit geringem Druck und geringem Fördervolumen eingeblasen. Kommt nun der Luftauslaß mit dem Farbwulst in Berührung, so steigt der Druck in der Luftzuführung an, wobei der Druckanstieg um so größer ist, je tiefer der Luftauslaß in den Farbwulst reicht.

Der Druckanstieg wird mit einem Drucksensor gemessen und die gewonnene Information mit einer Mikroprozessorschaltung ausgewertet.

Diese Elektronik regelt das Ein- und Ausschalten der Farbpumpe und bewirkt damit ein Konstanthalten des Farbniveaus auf einen voreinstellbaren Wert. Ein Freigabesignal von der Maschinenensteuerung stellt sicher, daß das System nur bei rotierendem Druckzylinder und bei eingerücktem Rakel in Funktion ist.

Vorteile der Farbniveauregulierung

Durch das automatisch konstant gehaltene Farbniveau wird der Operator entlastet und für andere Aufgaben frei.

Das konstant gehaltene Farbniveau verhindert ein Trockenlaufen und somit eine Beschädigung des Druckzylinders.

Das System verhindert die Verschmutzung des Druckwerks durch Farbaustritt infolge zu hohem Farbniveaus.

Durch das einstellbare Farbniveau ist eine Anpassung an unterschiedliche Drucksujets (volle Flächen im Gegensatz zu feinliniger Schrift) möglich.

 
©2009-2016 TEAM ELECTRONICS Impressum   D0394-17